Hairextensions

Allgemein

Sie interessieren sich für Extensions? Folgend erfahren Sie  mehr über Extensions. Ausführliche Informationen unter dem Link : NK-Extensions

Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten um Extensions einzusetzen: Gesamte Haarverlängerung, partielle Haarverlängerung, Haarverdichtung, Farbakzente setzen, ohne das Eigenhaar zu belasten usw.

Auch die Befestigungsarten sind unterschiedlich, je nach Wunsch, wie lange die Extensions im Haar verbleiben sollen. Befestigung mit Bondings, mit Microrings, geklipst, geklebt, gewoben, gezopft, usw.

Bevor Sie sich für Extensions entscheiden, müssen Sie sich aber im Klaren sein, dass Extensions die Bereitschaft zu mehr Pflegeaufwand voraussetzen, um sich auch längerfristig daran erfreuen zu können. Extensions sind, wie Perücken oder Unterwäsche, Hygiene-Artikel und können nach Kauf nicht einfach zurückgegeben oder umgetauscht werden. Meist sind sie aus Echthaar gefertigt, also ein Naturprodukt. Daher können auch Unterschiede in der Qualität auftreten, dies bei allen Anbietern. Ihre neuen prächtigen Haare können sehr gewöhnungsbedürftig sein. Das zusätzliche Gewicht zieht an Ihren Haarwurzeln und ist vermutlich in den ersten Tagen spürbar.

Wir bieten die Methoden Microring und Bonding an

Feine Haarsträhnen, in der von Ihnen gewünschten Farbe, Länge und Textur, werden mit dem Bonding, ca. 1 -1.5 cm vom Haaransatz an Strähnen Ihres eigenen Haares befestigt. Dadurch kann Ihr Haar nach Belieben verlängert und auch verdichtet werden. Für Haartressen verwenden wir die Microringmethode, das sind feine Metallhülsen, welche zusammengedrückt werden und so den Halt gewähren. Die Tressen können oftmals wiederverwendet werden.

Microringe für Hairextensions
Microringe für Hairextensions
Biondings
Biondings

Wie viele Strähnen/Tressen benötige ich für eine Haarverlängerung?

Die Anzahl der Strähnen ist individuell. Sie richtet sich nach den Gegebenheiten der Trägerin, sowie nach dem gewünschten Effekt, der erzielt werden soll. Bereits mit 50 bis 70 Strähnen können neue Akzente gesetzt oder die Nackenpartie verlängert werden. Für eine komplette Haarverlängerung und -verdichtung der Haare sind zwischen 100 und 200 Strähnen nötig. Die Haarqualität ist dabei ebenso entscheidend. Bei der Verlängerung oder Verdichtung mit Tressen werden etwa 5 bis 7 Tressen benötigt.

Wie lange hält meine Frisur?

Etwa 3-4 Monate bei der Bondingmethode. Danach muss die Haarverlängerung erneut vorgenommen werden. Meistens wird es durch „neues“ Haar ersetzt. Gut gepflegte Strähnen von NK-Extensions lassen nach dem Herausnehmen „rebonden“, werden aufgearbeitet und können wiederverwendet werden, was für die Trägerin auf die Dauer eine erhebliche Kosteneinsparung bringt. Bei der Befestigung mit der Microringmethode verbleiben die Tressen 4- 6 Wochen und werden danach wieder näher an den Ansatz gesetzt.

Wie wird die Haarverlängerung wieder entfernt?

Ist die Zeit für das Entfernen gekommen, hilft ein spezielles Produkt die Verbindungen zu lösen, ohne das Haar zu beschädigen. Dies dauert etwa eine Stunde.

Wie viel kostet eine Haarverlängerung?

Der Preis richtet sich nach Aufwand, Qualität, Anzahl und Länge der verwendeten Echthaarsträhnen. Wir machen Ihnen gerne unverbindlich einen Kostenvoranschlag.

Extensionspflege

Lange Haare verkörpern das Bild von Weiblichkeit und Schönheit. Allerdings benötigen sie auch sehr viel Pflege, – und Extensions noch mehr. Die Schönheit von Extensions ist von der Pflege der Trägerin abhängig.

Die tägliche Pflege

Bürsten Sie ihr Haar täglich 2 – 3mal mit einer Extensionsbürste, oder einer sonst geeigneten Bürste mit weichen Borsten. Die richtige Bürste ist wichtig um das Bonding nicht herauszureissen und um die Haarwurzeln nicht zu sehr zu belasten. Teilen Sie ihr Haar partienweise ab, und bürsten Sie, beginnend bei den Haarspitzenund arbeiten immer näher zum Ansatz hin. Damit an den Bondings kein zu starker Zug entsteht halten Sie hinter diesen das Haar mit der andern Hand fest. Zwischen Haaransatz und Bondings nur mit den Fingern regelmässig lösen. Verwenden Sie für die Haarspitzen ein Haarspitzenfluid und fügen dem Haar regelmässig Feuchtigkeit zu.

Wichtig: Zum Schlafen gehen, binden Sie sich einen lockeren Zopf um Verknotungen zu vermeiden!

Die Haarwäsche

Vor der Haarwäsche das Haar immer erst entwirren. Waschen Sie ihr Haar nicht über Kopf nach vorn, sondern halten Sie den Kopf nach hinten. Damit vermeiden Sie Verknotungen, und die Bondings werden nicht entgegen der Haarwuchsrichtung gezogen. Das Shampoo nahe am Kopfboden auftragen und sanft massieren. Schruppen und rubbeln Sie ihr Haar niemals. Die Längen werden automatisch beim Spülen durch die herunterlaufende Shampoo-Lösung gereinigt. Pflegen Sie ihr Haar anschliessend mit einem Pflegespray oder einem Conditioner. Verwenden Sie, abwechslungsweise eine Intensivpflege. Achten Sie darauf, dass die Pflege nicht auf die Bondings kommt, da dies ein Rutschen oder Lösen derer zur Folge haben könnte.

Das Trocknen

Nach dem Waschen werden die Haare wie normales langes Haar getrocknet. Also: geföhnt oder auch sanft mit Wickler eingelegt. Extensions sollten nur selten luftgetrocknet werden. Achten Sie darauf, dass die Ansatzstellen immer mit dem Föhn getrocknet werden. Es ist wichtig, dass die Bondings immer gut getrocknet werden nach der Haarwäsche. Auch nie mit nassen Haaren zu Bett gehen. Bleiben Sie feucht, so entstehen Verfilzungen am Ansatz, oder die Extensions könnten rausrutschen.

Auch allzu starke Hitze beim Föhnen kann die Bondings aufweichen. Mögliche Verknotungen noch nicht entfernen – Haare im nassen Zustand niemals kämmen oder gar bürsten. Nasses Haar nur mit den Fingern separieren. Das nasse Haar ist um ein Mehrfaches empfindlicher und würde durch das Bürsten beschädigt. Verknotungen die durch das Waschen entstanden lassen sich schonender im trockenen Zustand lösen.

Extensionsverlust

Es ist normal, wenn sich vereinzelt Strähnen lösen. Dies beeinträchtigt aber nicht den Style ihrer Frisur. Gelöste Strähnen werden auf Garantie ersetzt, vorausgesetzt, die Pflegeanleitung wurde befolgt

Die Trägerin verwendet nicht die richtigen Pflegeprodukte. Zwei-in-Eins Shampoos, silikonhaltige Shampoos, sowie Antischuppenshampoos können Auswirkungen auf die Bondings haben und sie rutschen einfach heraus.

Die Haare der Trägerin sind extrem glatt und rutschig (z.B. Henna).

Die Trägerin föhnt sich die Haare zu heiss und hält den Föhn zu nah an die Keratinbondings. Achtung auch beim Glätteisen.

Die Trägerin hat schnell nachfettende Kopfhaut oder schwitzt oft/stark. Das Fett, der Schweiss fliesst somit in die Verbindungsstellen und lässt die Strähnen schneller raus rutschen. Lösung:: Waschen Sie die Haare regelmässig alle 2 Tage. Tägliches Haare waschen kann die Bondings ebenfalls zu stark beanspruchen. Deshalb ist der 2-Tagesrythmus ideal.